nach oben

Trauringe von CHRIST

CHRIST-Trauringe machen den schönsten Tag Ihres Lebens zu etwas ganz Besonderem!

Lassen Sie sich von der hochwertigen Qualität der Trauringe begeistern. Die Schmuckstücke sehen sehr elegant aus und dank der vielfältigen Auswahl in klassischem Gelb-, modischem Weiß- oder Rotgold findet sich für jeden Geschmack der passende Ring.

Vereinbaren Sie hier Ihren Termin zur Trauringberatung!

Die Vorteile bei CHRIST
Trauringe von CHRIST (13 Produkte)
  • 1
*Alle Artikelpreise inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

EHERINGE - WENN DAS GEFÜHL FÜR IMMER BLEIBT

Wer heiratet, feiert das große Fest der Liebe. Da dürfen Trauringe nicht fehlen. Schon zu Zeiten Cäsars steckte der Mann seiner Liebsten einen Ring mit der Inschrift „Du hast meiner Liebe Pfand“ an den Ringfinger.

KLEINE MATERIALKUNDE DER EHERINGE

Die Frage nach dem Material ist eine der ersten, welche sich ein zukünftiges Brautpaar stellt. Gelbgold und Weißgold gehören zu den beliebtesten Materialien. Eheringe aus Platin überzeugen mit Ihrer Hochwertigkeit und der exklusiven Optik. Besonders schön sind auch Farbkombinationen: Eheringe in Bicolor oder Tricolor sind abwechslungsreich und einzigartig. Wenn Sie sich für Ihre Eheringe entscheiden, müssen Sie eine Legierung wählen. Eine Legierung ist die Zusammensetzung eines Metalls mit anderen Metallen, welche die Farbe und Formbarkeit beeinflussen. So hat etwa eine 750er Goldlegierung einen Goldanteil von 75 % (750 von 1000 Teilen). Ihre Ringe werden mit großer Sorgfalt und Präzision gefertigt. Dennoch werden sie mit der Zeit kleine Trage- oder Lebensspuren bekommen. Die erste Aufarbeitung, bei der Ihre Ringe aufpoliert und die Mattierung erneuert werden, schenken wir Ihnen!

DAS TRAURING-BUDGET

Da Eheringe ein Leben lang Ihre gegenseitige Liebe symbolisieren und Ihnen gefallen sollen, sind sie eine Investition wert. Konzentrieren Sie sich auf den emotionalen Wert! Wichtig sind hochwertige Materialien, welche auch nach jahrzehntelangem Tragen noch gut aussehen sowie der Tragekomfort.

TRADITIONEN UND BRÄUCHE

Während der Trauung versprechen Sie Ihrem Partner die ewige Liebe und Treue und stecken einander die Eheringe an. Doch wie gelangen die Ringe überhaupt an den Traualtar?

Hier gibt es verschiedene Bräuche:

- Bräutigam oder Trauzeuge bringt die Eheringe zur Kirche. Dort werden sie dann vor Beginn des Gottesdienstes dem Küster übergeben. Anschließend werden sie auf den Altar gelegt und bleiben dort bis die Ringzeremonie stattfindet. - Manche Pfarrer überlassen die Eheringe jedoch auch dem Bräutigam oder einem Trauzeugen. Damit die Ringe jedoch von einem aufgeregten Bräutigam nicht versehentlich vergessen werden, ist es ratsam, dass ein Trauzeuge die wertvollen Schmuckstücke bei sich trägt. - Auch gibt es den Brauch, dass die Trauringe von einem Kind auf einem hübschen Ringkissen in die Kirche getragen werden. Dort gibt es sie entweder am Traualtar ab oder übergibt sie dem Brautpaar. Ein solches Ringkissen erhalten Sie beim Kauf Ihrer Trauringe bei CHRIST geschenkt. Auch bei einer standesamtlichen Trauung ist ein Ringwechsel üblich – handhaben Sie das ganz wie Sie möchten! Sind die Eheringe einmal ausgetauscht, tragen Sie sie von nun an an Ihrem Ringfinger. Ob Sie Ihren Trauring an der linken oder rechten Hand tragen, ist dabei ganz Ihnen überlassen! Ehepaare in Deutschland bevorzugen meist die rechte Hand, doch auch die linke ist beliebt, da diese sich näher am Herzen befindet. Um die richtige Ringgröße für Sie zu bestimmen, müssen Sie den Tragewunsch unbedingt vor dem Kauf der Trauringe klären..