nomos-tangente-christ-1

Nomos Tangente: Designklassiker Made in Germany

Seit vielen Jahren fertigt Nomos feine Zeitmesser, die es zu echten Designklassikern “Made in Germany“ geschafft haben. Im Jahr 1990 startet die Marke im Herzen des Deutschen Uhrenmekkas Glashütte und präsentiert bereits 1994 ihre erste Kollektion. Schon damals erinnern schlichte Ästhetik und durchdachte Details an die Epoche des Bauhauses. Von Beginn an mit an Bord ist der absolute Bestseller des Hauses: die Tangente. Ihr topfgerades Gehäuse mit seinen filigranen Anstößen und dem leisen, aber ausdrucksstarken Ziffernblattdesign machen das Modell zum Aushängeschild der Manufaktur, die sich bis heute im Privatbesitz befindet.

Ob Handaufzug oder Automatikwerk, Nomos entwickelt und produziert die Antriebe seiner Zeitmesser selbst und setzt dabei ausschließlich auf mechanische Kaliber. Dass bei so viel Klasse auch immer ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis im Fokus steht, macht die Marke zu einem unserer absoluten Lieblinge. Höchste Zeit, zwei spannende Modelle der Tangente zu entdecken, die zeigen, womit uns die Manufaktur aus Glashütte im Preisbereich unter € 3.000,- begeistert.

Seit vielen Jahren fertigt Nomos feine Zeitmesser, die es zu echten Designklassikern “Made in Germany“ geschafft haben. Im Jahr 1990 startet die Marke im Herzen des Deutschen Uhrenmekkas Glashütte und präsentiert bereits 1994 ihre erste Kollektion. Schon damals erinnern schlichte Ästhetik und durchdachte Details an die Epoche des Bauhauses. Von Beginn an mit an Bord ist der absolute Bestseller des Hauses: die Tangente. Ihr topfgerades Gehäuse mit seinen filigranen Anstößen und dem leisen, aber ausdrucksstarken Ziffernblattdesign machen das Modell zum Aushängeschild der Manufaktur, die sich bis heute im Privatbesitz befindet.

Ob Handaufzug oder Automatikwerk, Nomos entwickelt und produziert die Antriebe seiner Zeitmesser selbst und setzt dabei ausschließlich auf mechanische Kaliber. Dass bei so viel Klasse auch immer ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis im Fokus steht, macht die Marke zu einem unserer absoluten Lieblinge. Höchste Zeit, zwei spannende Modelle der Tangente zu entdecken, die zeigen, womit uns die Manufaktur aus Glashütte im Preisbereich unter € 3.000,- begeistert.

Die Nomos Tangente als Sondermodell „Médecins Sans Frontières“

Wer an Nomos denkt, hat meist sofort die Tangente vor Augen. Das Design der 1994 lancierten Uhr scheint komplett mit der Identität der Marke verschmolzen zu sein. Nomos ist allerdings mehr als eine bloße Manufaktur, in der Uhren entwickelt und gefertigt werden. Nomos ist auch eine Form von Haltung. Eine Einstellung zum Guten, ein „Ja“ zur gesellschaftlichen Verantwortung.

Vor diesem Hintergrund ist die Partnerschaft zu „Ärzte ohne Grenzen“ entstanden (französisch: “Médecins Sans Frontières”). Die Nothilfeorganisation kämpft seit über 50 Jahren gegen die Folgen von Epidemien, Naturkatastrophen, Flucht sowie Vertreibung. Anlässlich dieses Jubiläums hat Nomos ein limitiertes Sondermodell kreiert, an dessen Erlösen „Ärzte ohne Grenzen“ beteiligt wird. Pro verkaufter Uhr fließen € 100,- an die Nothilfeorganisation.

Wer an Nomos denkt, hat meist sofort die Tangente vor Augen. Das Design der 1994 lancierten Uhr scheint komplett mit der Identität der Marke verschmolzen zu sein. Nomos ist allerdings mehr als eine bloße Manufaktur, in der Uhren entwickelt und gefertigt werden. Nomos ist auch eine Form von Haltung. Eine Einstellung zum Guten, ein „Ja“ zur gesellschaftlichen Verantwortung.

Vor diesem Hintergrund ist die Partnerschaft zu „Ärzte ohne Grenzen“ entstanden (französisch: “Médecins Sans Frontières”). Die Nothilfeorganisation kämpft seit über 50 Jahren gegen die Folgen von Epidemien, Naturkatastrophen, Flucht sowie Vertreibung. Anlässlich dieses Jubiläums hat Nomos ein limitiertes Sondermodell kreiert, an dessen Erlösen „Ärzte ohne Grenzen“ beteiligt wird. Pro verkaufter Uhr fließen € 100,- an die Nothilfeorganisation.

Um das Sondermodell auch optisch hervorzuheben, hat sich Nomos für eine Tangente 38 entschieden, die mit ihren Proportionen aus 37,5 mm Durchmesser bei bloß 6,7 mm Bauhöhe für eine angenehme Präsenz am Handgelenk sorgt. Das gilt – wie bei Nomos üblich – natürlich geschlechterübergreifend. Auf dem weiß versilberten Ziffernblatt gibt es gleich zwei Hinweise, die die Besonderheit der Uhr offenlegen: zum einen ist die zentrale zwölf in Rot gehalten, zum anderen können Sie bei sechs Uhr den Schriftzug „Médecins Sans Frontières“ ablesen. Um den technischen Ablauf im Inneren des Zeitmessers kümmert sich das bewährte Handaufzugskaliber Alpha, das nach Chronometerwerten reguliert wurde und deshalb eine besonders hohe Präzision bietet.

Wenn Sie die Tangente wenden, entdecken Sie den auf Hochglanz polierten Gehäuseboden mit Limitierungsgravur der Nummer Ihres Sondermodells. Insgesamt ist die Nomos Tangente zum 50. Jubiläum von „Ärzte ohne Grenzen“ auf 2021 Exemplare limitiert. Zum Preis von € 1.620,- erhalten sie deshalb nicht nur einen lässigen Designklassiker „Made in Germany“, sondern sorgen mit Ihrem Kauf auch dafür, dass die Nothilfeorganisation von Nomos mit € 100­,- bedacht wird. Für den sicheren und kostenlosen Versand der Uhr an Ihre Wunschadresse sorgen wir.

Um das Sondermodell auch optisch hervorzuheben, hat sich Nomos für eine Tangente 38 entschieden, die mit ihren Proportionen aus 37,5 mm Durchmesser bei bloß 6,7 mm Bauhöhe für eine angenehme Präsenz am Handgelenk sorgt. Das gilt – wie bei Nomos üblich – natürlich geschlechterübergreifend. Auf dem weiß versilberten Ziffernblatt gibt es gleich zwei Hinweise, die die Besonderheit der Uhr offenlegen: zum einen ist die zentrale zwölf in Rot gehalten, zum anderen können Sie bei sechs Uhr den Schriftzug „Médecins Sans Frontières“ ablesen. Um den technischen Ablauf im Inneren des Zeitmessers kümmert sich das bewährte Handaufzugskaliber Alpha, das nach Chronometerwerten reguliert wurde und deshalb eine besonders hohe Präzision bietet.

Wenn Sie die Tangente wenden, entdecken Sie den auf Hochglanz polierten Gehäuseboden mit Limitierungsgravur der Nummer Ihres Sondermodells. Insgesamt ist die Nomos Tangente zum 50. Jubiläum von „Ärzte ohne Grenzen“ auf 2021 Exemplare limitiert. Zum Preis von € 1.620,- erhalten sie deshalb nicht nur einen lässigen Designklassiker „Made in Germany“, sondern sorgen mit Ihrem Kauf auch dafür, dass die Nothilfeorganisation von Nomos mit € 100­,- bedacht wird. Für den sicheren und kostenlosen Versand der Uhr an Ihre Wunschadresse sorgen wir.

Die Nomos Tangente Neomatik 176

Wer Nomos liebt, schätzt meist auch die Tatsache, dass alle Uhren der Marke von mechanischen Werken angetrieben werden, die in der eigenen Manufaktur in Glashütte gefertigt werden. Seit 2015 wird hier das Handaufzugskaliber „Alpha“ von dem Automatikwerk „Neomatik“ ergänzt, was gerade für Fans von Zeitmessern mit Selbstaufzug ein gewaltiger Pluspunkt ist.

Selbstverständlich ist der Antrieb mit Schwungmasse auch in der Tangente erhältlich, wo er uns in der Neomatik mit Referenz 176 besonders begeistert. Ein Modell fernab des Mainstreams, mit Chic und Eleganz, gekonnter Nonchalance und einer Größe, die perfekt unisex getragen werden kann.

Wer Nomos liebt, schätzt meist auch die Tatsache, dass alle Uhren der Marke von mechanischen Werken angetrieben werden, die in der eigenen Manufaktur in Glashütte gefertigt werden. Seit 2015 wird hier das Handaufzugskaliber „Alpha“ von dem Automatikwerk „Neomatik“ ergänzt, was gerade für Fans von Zeitmessern mit Selbstaufzug ein gewaltiger Pluspunkt ist.

Selbstverständlich ist der Antrieb mit Schwungmasse auch in der Tangente erhältlich, wo er uns in der Neomatik mit Referenz 176 besonders begeistert. Ein Modell fernab des Mainstreams, mit Chic und Eleganz, gekonnter Nonchalance und einer Größe, die perfekt unisex getragen werden kann.

Sie sehen es auf den ersten Blick: Diese Nomos ist ein Fest für das Handgelenk. Ihr Ziffernblatt ist champagnerfarben, die Minuterie neonorange und zieht sich wie ein Perlenkranz um das Gesicht der Uhr. Hier wird der große Klassiker von Nomos einem zeitgemäßen Farbfacelift unterzogen, ohne die Spuren seiner Herkunft zu verwischen. Ein Blick durch das auch rückseitig verbaute Saphirglas legt seine Schönheit offen: Glashütter Streifenschliff und Dreiviertelplatine sowie die Nomos-Perlage.

Sie sehen es auf den ersten Blick: Diese Nomos ist ein Fest für das Handgelenk. Ihr Ziffernblatt ist champagnerfarben, die Minuterie neonorange und zieht sich wie ein Perlenkranz um das Gesicht der Uhr. Hier wird der große Klassiker von Nomos einem zeitgemäßen Farbfacelift unterzogen, ohne die Spuren seiner Herkunft zu verwischen. Ein Blick durch das auch rückseitig verbaute Saphirglas legt seine Schönheit offen: Glashütter Streifenschliff und Dreiviertelplatine sowie die Nomos-Perlage.

Ihr Gehäuse aus Edelstahl erstrahlt in Hochglanz. Mit 35 mm Durchmesser passt diese Tangente garantiert an jedes Handgelenk und ist trotz Automatikwerk bloß 6,9 mm hoch. Dafür sorgt die raffinierte Konstruktion des Manufaktur-Kalibers DUW 3001.

Am Arm überzeugt uns die Tangente Neomatik in Champagner auch durch ihr Armband aus naturbelassenem Rindsleder. Es komplettiert das farbliche Ensemble der Uhr, die ganz selbstverständlich von allen und mit allem getragen werden kann, was Sie in Ihrer Garderobe anlacht. Zum Preis von € 2.820,- liefern wir Ihnen diese moderne Interpretation des großen Designklassikers „Made in Germany“ direkt ans Handgelenk. Es könnte allerdings sein, dass Sie danach nie wieder eine andere Uhr tragen möchten. So geht es jedenfalls einigen von uns, die von der Nomos Tangente Neomatik jeden Tag begeistert sind.

Ihr Gehäuse aus Edelstahl erstrahlt in Hochglanz. Mit 35 mm Durchmesser passt diese Tangente garantiert an jedes Handgelenk und ist trotz Automatikwerk bloß 6,9 mm hoch. Dafür sorgt die raffinierte Konstruktion des Manufaktur-Kalibers DUW 3001.

Am Arm überzeugt uns die Tangente Neomatik in Champagner auch durch ihr Armband aus naturbelassenem Rindsleder. Es komplettiert das farbliche Ensemble der Uhr, die ganz selbstverständlich von allen und mit allem getragen werden kann, was Sie in Ihrer Garderobe anlacht. Zum Preis von € 2.820,- liefern wir Ihnen diese moderne Interpretation des großen Designklassikers „Made in Germany“ direkt ans Handgelenk. Es könnte allerdings sein, dass Sie danach nie wieder eine andere Uhr tragen möchten. So geht es jedenfalls einigen von uns, die von der Nomos Tangente Neomatik jeden Tag begeistert sind.

** Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers